Krisen der Demokratie

 18,50 inkl. MwSt.

Steckt die Demokratie in der Krise? Adam Przeworski, einer der bedeutendsten Politikwissenschaftler der Gegenwart, analysiert den Stand der Dinge.

Artikelnummer: 978-3-518-12751-3 Kategorien: , Schlagwörter: , ,

Beschreibung

Adam Przeworski nimmt Staaten unter die Lupe, die ein Abgleiten in autoritäre Verhältnisse erlebten. Er identifiziert drei Bündel von Ursachen für solche Entwicklungen: ökonomische wie Wohlstand und Ungleichheit, soziale, aber auch im engeren Sinn politische. Heute sei die Situation in vielen Staaten dadurch gekennzeichnet, dass Teile der Bevölkerung nicht länger am wachsenden Wohlstand partizipieren und den Glauben an eine bessere Zukunft verloren haben. Doch wenn Menschen den Eindruck bekommen, sie könnten ihr Leben durch Wahlen nicht länger positiv beeinflussen, steige die Wahrscheinlichkeit, dass sie sich gegen das System wenden.