Im Jahr 2020 feiert das Bundes-Verfassungsgesetz seinen hundertsten Geburtstag. Eine gute Gelegenheit, sich mit diesem Grundlagenwerk der österreichischen Gesetzgebung und dem Aufbau der österreichischen Demokratie zu beschäftigen.

Traditionell wird am 1. Oktober der „Verfassungstag“ begangen. 2020 steht er ganz im Zeichen des 100-Jahr-Jubiläums des Bundes-Verfassungsgesetzes. Darin ist alles geregelt, was den österreichischen Staat ausmacht und das Funktionieren seiner Institutionen gewährleistet. Welche Staatsform hat Österreich, was sind die zentralen Funktionen des Staates und wie werden sie kontrolliert? Wie ist das Verhältnis zwischen Bund und Ländern geregelt oder die Beziehungen des Staates zu den Bürgerinnen und Bürgern?

Alle diese Fragen beantwortet „So funktioniert Österreich – Unsere Verfassung“ sehr übersichtlich in Magazinform. Darin sind die Texte des Bundes-Verfassungsgesetzes, des Staatsvertrags, des Staatsgrundgesetzes über die allgemeinen Rechte der Staatsbürger von 1867 und der Europäischen Menschenrechtskonvention nachzulesen. Sie sind grafisch so ausgearbeitet, dass die zentralen Inhalte leicht erfassbar sind. Außerdem erklärt ein Infografikteil, wie die Republik Österreich funktioniert: Vom Ablauf von Wahlen, über die Entstehung von Gesetzen bis hin zur Gewaltenteilung. Ganz wesentliche Punkte also, über die jede/r von uns Bescheid wissen sollte!

Für alle, die Lust haben, sich mit Fragen zur Demokratie im Allgemeinen auseinanderzusetzen, haben wir hier noch ein paar Buchtipps zusammengestellt:

„Wer tanzt schon gern allein?“ ist ein Buch für die ganze Familie, in dem KinderbuchautorInnen und KünstlerInnen ihre Gedanken zum Thema Demokratie und zum Leben in einer freiheitlichen Gesellschaft in Form von Geschichten, Gedichten und Bildern festgehalten haben. Es soll dazu anregen, über Grundsätze der Demokratie nachzudenken und zu diskutieren. Für kritische Geister ab 7 Jahren.

Geht die größte Gefahr für die Demokratie heute tatsächlich von ihr selbst aus? Mit dieser Frage beschäftigt sich der deutsche Politologe Philip Manow in seinem Buch „(Ent-)Demokratisierung der Demokratie“.

Und zum Abschluss wieder ein Schwenk zurück nach Österreich. Im Buch “Kritisches Handbuch der österreichischen Demokratie“ analysiert Reinhard Heinisch das politische System in Österreich und versucht, den vielzitierten „österreichischen Lösungen“ auf den Grund zu gehen. Wie laufen demokratische Prozesse in Theorie und Praxis ab, welche Defizite und Reformmöglichkeiten gibt es?

Entdecken Sie weitere Bücher zum Thema Demokratie bei uns im Geschäft oder in der Buchsuche auf unserer Website unter der Rubrik „Buchbestellung“.

Ankowitsch, Christian, Wurm, Oliver,
Pernegger, Michaela und Volleritsch, Andreas (Hrsg.)
So funktioniert Österreich
Unsere Verfassung als Magazin

Im Webshop kaufen      
Neubau Editorial Design

Karin Gruß (Hrsg.)
Wer tanzt schon gern allein?
Bilder, Geschichten und Gedichte zur Demokratie

Im Webshop kaufen      
Peter Hammer Verlag (zur Verlags-Website)

Philip Manow
(Ent-)Demokratisierung der Demokratie
Im Webshop kaufen      
Suhrkamp Verlag (zur Verlags-Website)

Reinhard Heinisch (Hrsg.)
Kritisches Handbuch der österreichischen Demokratie
Im Webshop kaufen  
Böhlau Verlag (zur Verlags-Website)