Friederike Mayröcker erhielt am 8. November den Österreichischen Buchpreis, der 2016 das erste Mal vergeben wurde. Ausgezeichnet wird „das beste deutschsprachige belletristische, essayistische, lyrische oder dramatische Werk einer österreichischen Autorin bzw. eines österreichischen Autors“.

Mayröcker, die Grande Dame der Literaturszene, gewinnt den Preis für ihr poetisches Werk „fleurs“. Es ist die Fortschrift ihrer vorangegangenen Arbeiten „études“ und „cahier“. Ein Vielfaches sprießen und welken. Friederike Mayröcker lebt, um zu schreiben und schreibt, um zu leben. Es heißt, sich für ihre Texte Zeit zu nehmen, sich auf sie und ihre Gedanken einzulassen. Alles fließt.

Friederike Mayröcker
fleurs
Verlag Suhrkamp

Auf der Long- bzw. Shortlist im Rennen um den Österreichischen Buchpreis waren 2016 folgende Bücher, die Sie auch in unserem Sortiment finden: