Zum Auftakt der Frankfurter Buchmesse wurde Bodo Kirchhoff am 17. Oktober mit dem deutschen Buchpreis 2016 ausgezeichnet. Sein Roman „Widerfahrnis“ ging als Gewinner aus insgesamt 178 eingereichten Büchern hervor.

„Widerfahrnis“ ist eine „Junge trifft Mädchen“-Geschichte von zwei Menschen im vorgerückten Alter. Ein Roadmovie über eine gemeinsame Reise in den Süden. Eine Aufarbeitung zweier Leben. Ein Werk, in dem sehr zugänglich große Themen verhandelt werden – Verlust, Elternschaft und radikaler Neuanfang.

In der Begründung der Jury des Deutschen Buchpreises heißt es unter anderem:

„Kirchhoffs „Widerfahrnis“ ist ein vielschichtiger Text, der auf meisterhafte Weise existentielle Fragen des Privaten und des Politischen miteinander verwebt und den Leser ins Offene entlässt.“

Bodo Kirchhoff
Widerfahrnis
Frankfurter Verlagsanstalt